Schulangebote

 

Führung anlässlich einer Schulreise

Schliessen Sie eine Wanderung im naturnahen und vielfältigen Tösstal mit einem erlebnisreichen Besuch im Vivarium ab.

Fünf Wandervorschläge sind hier kurz beschrieben. Je nach zur Verfügung stehender Zeit haben Sie die Möglichkeit – vor oder nachher – unterwegs an verschiedenen Feuerstellen zu bräteln oder in der Töss ein erfrischendes Bad zu nehmen.

Eine Führung im Vivarium und Naturgarten dauert ca. 1,5 Std., dabei werden einige Tierarten genauer vorgestellt und stufengerecht über Biologie, Verhalten und Ökologie vermittelt. Hautnahe Kontakte sind bei einigen eingewohnten Arten möglich. Im Naturgarten führt ein Parcours zu verschiedenen Lebensräume mit der Möglichkeit unter der Lupe Kleintiere genauer betrachten zu können.

 

 

Unterrichts-, Exkursionsmodule

Für Schulklassen aller Stufen und Gruppen. Dauer je nach Thema 2 - 6 Stunden. Themenwahl und Programm nach Absprache.

Neben Arbeits- und Beobachtungsmöglichkeiten im Vivarium und Naturgarten sind – je nach Zeit – Exkursionen zu in nächster Umgebung gelegenen Naturschutzgebieten und naturnahen Lebensräumen möglich.

Zum Arbeiten im Freien stehen diverse Fang- und Beobachtungsgeräte für eine Klasse bzw. Halbklasse zur Verfügung: Feldstecher, Handlupen, Fangnetze, Materialkoffer.

Im Naturgarten laden diverse Sitzplätze - an der Sonne oder im Schatten gelegen - zum Arbeiten im Freien ein. Für vertieftes Beobachten stehen zwei Arbeitsräume mit Computern und Video/DVD-Projektion zur Verfügung. Hier kann auch bei Schlechtwetter mit einer ganzen Klasse gearbeitet werden. Binokularlupen, Mikroskope. Garderobe, Küche, WC. Preise

 

Themenbeispiele:

 

  • Amphibien: Kenntnisse der Artenvielfalt und -merkmale, Lebensräume, Fortpflanzungsstrategien, Embryonalentwicklung

  • Reptilien: Kenntnisse der Artenvielfalt und -merkmale, giftig oder harmlos, Nahrungserwerb, Ansprüche an den Lebensraum

  • Leben im Weiher: Vom Fressen und Gefressen werden, Nahrungsbeziehungen, Lebenszyklus der Libellen

  • Leben im Bach/Bioindikation: Vielfalt der Wirbellosen, Anpassungen ans Fliessgewässer, Bestimmung der Wasserqualität mit Hilfe der
    Bachorganismen

  • Blumenwiese: Ein besonders artenreicher Lebensraum, Pflanzen und Kleintiere (Insekten, Spinnen)

  • Hecken: Lebensräume für unzählige Pflanzen und Tiere

  • Hummeln und Wildbienen: die emsigen Blütenbesucher